Kategorien

Wettkampf-Regeln

Unsere Meisterschaften, Regelwerk und Informatives


Mehr ...

Medien

die Fotos und Videos der Meisterschaften und unserer Events


Mehr ...

Formulare

Mitgliedsantrag, Start-Lizenz , etc.


Los geht's

Shop

Kartenvorverkauf und mehr

Hier gibt es unsere Fan-Artikel


Shoppen ...

Anmeldung Meisterschaften

Anmeldung zu den Meisterschaften 2017 - Online

Geschichte

Die Geschichte der N.B.B.U.I. World/Germany 

Es gab einen Generationenwechsel bei der W.A.B.B.A. Germany Neuer Präsident ist Ernö Reichardt. Er ist als 2facher Weltmeister und mehrfacher Deutscher Meister der W.A.B.B.A. ausgezeichnet worden. Nach seinem Rücktritt 2014 vom aktiven Wettkampf geschehen, saß er in der Jury.

Die Gründer der W.A.B.B.A. Germany e.v., Präsident Wilhelm Hauck und Gerhard Neumer, ziehen sich beide aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Geschäft zurück. Seit der Gründung haben beide den Verband stets weiter voran gebracht und zahlreiche Sportler unterstützt.

Erst Niederlassung der W.A.B.B.A Germany in Mitteldeutschland, nun der N.B.B.U.I. Germany.

Vizepräsident Lothar Pirch, Inhaber des "Bodycheck" in der Hugo-John-Str. 10, 99086 Erfurt, leiten diese Niederlassung.

Als Leistungssport Referent kam Detelf Schmidt ende 2016 mit in den Vorstand, der als große Bereicherung für die N.B.B.U.I. nicht nur sein Wissen sondern auch ein Leistungszentrum stellt.

 

Nichts ist beständiger als die Veränderung.

Das betrifft alle Bereiche des Lebens so auch unseren Sport. Veränderungen sind notwendig wenn sich Gegebenheiten zum Nachteil des Verbandes und der Athletinnen und Athleten ergeben.

Leider sind diese Nachteile für euch und uns in der Zusammenarbeit mit der W.A.B.B.A. World entstanden. Die derzeit handelnden Verantwortlichen der WABBA World haben es leider nicht verstanden das zu einer Vertrauensvollen Zusammenarbeit mehr gehört als nur die zwei Tage einer internationalen Meisterschaft.

Dazu kommen noch andere Dinge die uns letztendlich bewogen haben, uns Gedanken bzgl. einer weiteren Zusammenarbeit mit der W.A.B.B.A. World zu machen. Um euch und uns gerecht zu werden

haben wir uns schweren Herzens entschlossen die Zusammenarbeit mit der W.A.B.B.A. World zu beenden. Ihr könnt uns glauben das uns diese Entscheidung sehr sehr schwer gefallen ist aber unser

Credo VON ATHLETEN FÜR ATHLETEN ließ zum Schluss keine andere Möglichkeit zu.

Mir wurde die Ehre zu Teil der neuer Vize Präsident der N.B.B.U.I. World zu sein. Der Präsident Pierluigi Borga und ich werden den Verband der für die Athleten steht in Zukunft vertreten.

Im Anspruch euch anspruchsvolle und faire Wettkämpfe auf nationaler und internationaler Ebene zu bieten haben wir uns entschlossen eine Kooperation und damit einen Zusammenschluss mit der N.B.B.U.I. einzugehen.

Dieser Zusammenschluss bietet den Athletinnen und Athleten der WABBA Germany/ N.B.B.U.I. Germany allein im Jahre 2017 fünf internationale Wettkämpfe.

Die N.B.B.U.I. wurde im Jahr 1982 in Italien gegründet. Ihr erster Präsident hieß Prof. Giuseppe Trombetta, der den Verband bis 2007 verwaltet hat.

In den frühen Jahren war die N.B.B.U.I. (damals: Natural Body Builder's Union of Italy) aufgrund der erschwinglichen Gebühren sehr beliebt und die Wettkämpfe wurden von einem großen öffentlichen Interesse verfolgt.

1985 schließt sich die N.B.B.U.I. der C.O.N.I (Italienisches Nationales Olympisches Komitee) an, gefördert durch die ENDAS.

1987 begann der Verband damit, Kontakt zu anderen Nationen aufzunehmen, die sich dann der N.B.B.U.I. angeschlossen und deren Athleten ins Rennen gebracht haben.

Diese Teilnahme brachte einem Jugoslawen, dem jungen Milos Sarcev, gleich den Titel im Men Body Tall ein.

Gefolgt von Jhon Citrone, erkämpfte sich danach der starke bulgarische Athlet Yanislav Tachev den Titel.

Es folgten Franco Mansueto, Alina Popa aus Rumänien, Daniele Seccarecci aus Italien, Despina Zoura aus Griechenland und viele weitere große Gewinner.

2008 übernahm Pierluigi Borgia die Präsidentschaft der N.B.B.U.I. World. Dieser ließ den Verband weiterhin wachsen, in dem er viele Wettkämpfe an Orten organisierte, an denen Body Building noch nicht so praktiziert wurde.

Borgia organisiert parallel zum Verband durch einen wechselnden Geldpreis-Pool die „GRANDE SLAM OPEN TOUR“.

Borgia nutzt intensiv seine Kontakte in der ganzen Welt und bringt dadurch im Jahr 2006 Frankreich und Kamerun mit in die N.B.B.U.I.

Im Jahr 2007 umfasst die N.B.B.U.I. World acht Nationen, im Jahr 2009 werden es durch den Zuwachs von Brasilien und der Schweiz bereits zehn Nationen.

2012 aktualisiert die N.B.B.U.I. ihr Logo in der heutigen Form.

2015 ändert Borgia die Bedeutung der Abkürzung N.B.B.U.I. in „Natural Body Building Union International“.

In den folgenden Jahren verschmilzt die N.B.B.U.I. kurzzeitig mit der W.A.B.B.A. World, trennt sich aber wieder und baut sich eine eigene autonome Organisation auf.

Anfang 2017 wurde Ernö Reichardt zum Vize-Präsidenten der N.B.B.U.I. World ernannt. Tapani Valkonen wurde zur gleichen Zeit Präsident der N.B.B.U.I. Europe. Die Türkei, Estland, Deutschland und Finnland treten der N.B.B.U.I. Europe bei.

Mit dem Beitritt zur N.B.B.U.I. Germany erhofft sich das Team um Ernö Reichardt, ihr Credo „VON ATHLETEN FÜR ATHLETEN“ erfolgreich in die Tat umsetzen zu können.

E-Mail



Partner
Fibo Power
Sponsor
HAUPTSPONSOR
HAUPTSPONSOR

Foto-Partner
Tech/Media
Partner
Partner